2000px-Ruhr-Universität_Bochum_logoweiss

Irische Sprache und Kultur im Optionalbereich

Seit 15 Jahren wird im Optionalbereich, unterstützt durch die Republik Irland, die Irische Sprache und Kultur den Studierenden näher gebracht.
Sowohl Anfänger, als auch Fortgeschrittene der irischen Sprache finden in den angebotenen Modulen ein attraktives Angebot.

Irisch ist eine keltische Sprache. Es ist mit dem Gälischen Schottlands und dem Manx der Insel Man eng, mit dem Walisischen, Kornischen und Bretonischen entfernter verwandt. Laut Verfassung ist Irisch die erste offizielle Sprache der Republik Irland und, was weniger bekannt ist, es ist auch eine Amtssprache Nordirlands. Seit dem 01.01.2007 ist Irisch auch eine offizielle Sprache der Europäischen Union. In Irland sprechen weit über 1,5 Million Menschen Irisch neben Englisch. Irisch hat eine große Präsenz im Internet,wird doch die Sprache weltweit in irischstämmigen communities weitergepflegt und an Universitäten unterrichtet. Seit 15 Jahren wird die Arbeit der Irisch-Lehrenden im Optionalbereich, Sylvia Botheroyd lic.phil., Dr. Paul F. Botheroyd und Martin Tilly M.Ed., vom irischen Staat finanziell unterstützt. Dies ermöglicht nicht nur den den Sprach- und Kulturunterricht in drei 5-CP-Modulen sondern auch, in Zusammenarbeit mit dem Centre for Spoken Irish des University College Cork, eine jährliche Exkursion für Studierende in eine irischsprachige Gegend auf der Dingle-Halbinsel in der Grafschaft Kerry.

Lesen hier einen Erfahrungsbericht zur Exkursion von Sylvia Botheroyd

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

UNIC Angebote im Optionalbereich:

Auch in diesem Semester gibt es wieder attraktive Angebote des UNIC-Programms im Optional-bereich. Das UNIC Programm ermöglicht den Studierenden auch ohne Auslandssemester Module an anderen ausländischen Universitäten online zu besuchen. Das diesjährige UNIC-Angebot des Optionalbereichs

Deutscher Multimediapreis mb21

Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenfrei und bietet Studierenden die Möglichkeit, Anerkennung für ihre Arbeiten zu erhalten und sie im Falle einer Nominierung im Rahmen des Abschlussfestivals in Dresden ausstellen und der Öffentlichkeit präsentieren zu

MADINA NOW

Madina loves you very much